Unsere Webseite verwendet JavaScript. Wenn Sie auf dieser Webseite surfen möchten, müssen Sie JavaScript aktivieren
Erfahren Sie mehr über JavaScript? https://developer.mozilla.org/de/docs/Web/JavaScript/About_JavaScript

Wilma ist Pate!

Wilma Wunder übernimmt die Patenschaft für ein Bienenvolk

Unsere Bienenpatenschaft ist für ein Volk der beiden Imker Marcello und Jan von The Good Bees.

Beim "Wilma-Bienenvolk" handelt es sich um die Rasse Carnica (Apis mellifera carnica), welche in unseren Breiten die am weitesten verbreitete Rasse der Honigbienen ausmacht. Damit sie sich wohlfühlen, bekommen sie ein eigenes Zuhause in einem schönen Bienenkasten, im Fachjargon Bienenbeute genannt, mit Wilma Wunder Logo.

Wilmas Bienen sind ein fleißiges Volk, sie werden bereits dieses Jahr ein wenig Rapshonig und viel Sommerhonig produzieren, welcher zum Großteil an eine soziale Einrichtung gespendet wird. Ein paar der Gläser werden aber auch an Wilmas Gäste verlost. Wenn ihr live dabei sein und den aktuellen Stand über Wilmas Bienenvolk wissen möchtet, wird von Marcello und Jan auf der Facebookseite „The Good Bees“ alles mit Fotos und Videos dokumentiert.

 

Auf volle Töpfe!

 

Warum sind Bienen so wichtig für uns?

Bienen spielen eine wichtige Rolle in unserem Ökosystem. Zum einem dienen sie als Bestäuber für ein Drittel aller landwirtschaftlichen Nutzpflanzen, zum anderen tragen Bienen zur Artenvielfalt tausender Pflanzen bei, die wiederum Nahrungsgrundlage der meisten Tierarten sind. Somit ist die Biene auch für die Lebensmittelversorgung der Menschen elementar wichtig. Ohne Bienen gäbe es auch bei Wilma einen Großteil der leckeren Gerichte und Getränke nicht. Daher hat sie ein paar Tipps gesammelt, wie wir alle gemeinsam den Bienen helfen können:

 
KAUFE MÖGLICHST VIELE BIOPRODUKTE!

Bioprodukte werden ohne Pflanzenschutzmittel angebaut und schützen so die Artenvielfalt und damit auch die Bienen.

 
TRINKE AM BESTEN SÄFTE VON HEIMISCHEN STREUOBSTWIESEN!

Auf Streuobstwiesen finden Bienen durch eine bunte Blütenvielfalt ein großes Nahrungsangebot.

 
HOL DIR HONIG VON IMKERN IN DEINER UMGEBUNG!

Dadurch unterstützt du lokale Imker und deren Bienen, welche eine Unzahl an heimischen Nutzpflanzen bestäuben. Zudem werden beim Kauf regionalen Honigs weniger Ressourcen und Energie verbraucht als bei Honig aus dem Supermarkt. Auch Wilma bezieht regionalen Honig aus der Umgebung. Weiter unten findest du genaueres dazu.

 
PFLANZE EIN PAAR KRÄUTER UND BLUMEN AUF DEINEM BALKON/ IN DEINEM GARTEN!

Bienen freuen sich über blühende Stauden & Wildkräuter, um genug Nektar und Pollen zu sammeln.

  
BENUTZE AM BESTEN KEINE PFLANZENSCHUTZMITTEL IM GARTEN!

Pestizide und Insektizide schaden auch den Bienen und verkleinern ihre Population.

 
STELLE IM SOMMER EINE SCHALE MIT WASSER BEREIT!

Bienen benötigen ebenso wie Pflanzen an warmen Tagen ausreichend Wasser.

 
ÜBERLASSE EIN PAAR ECKEN IM GARTEN DER NATUR UND 
VERSUCHE SELTENER ZU MÄHEN!

Dadurch sorgst du für ein vielfältiges Nahrungsangebot für die Bienen und der Garten bleibt durch blühende Pflanzen als nützlicher Lebensraum länger erhalten.

 

FOLGE NICHT DEM TREND DER SCHOTTERBEETE!

Denn ohne blühende Pflanzen, haben die Bienen nichts zu essen.

 

PFLANZE LIEBER BLÜHENDE HECKEN STATT MAUERN ODER ZÄUNE AUFZUSTELLEN!

Dadurch schaffst du einen zusätzlichen Ort, an dem sich Bienen wohlfühlen.

 

HABE KEINE ANGST VOR BIENEN!

Denn es sind die Wespen, die dir dein Marmeladenbrötchen streitig machen.

 Biene1

Wilma bezieht regionalen Honig

Auch Wilma möchte gegen das Bienensterben mithelfen und bezieht daher regionalen Honig, um den heimischen Bienenbestand zu erhalten.

Den leckeren Honig, den du auf Wilmas Speisekarte unter anderem beim Frühstücksangebot oder in einem erfrischenden Cocktail finden kannst, kommt von lokalen Imkern.

 

Wähle deine Wilma, um zu erfahren, von wo genau der Honig an diesem Standort kommt:

MEHR ZUM REGIONALEN HONIG ERFAHREN 

 

  • Stadtauswahl
  • Facebook
  • Instagram