Unsere Webseite verwendet JavaScript. Wenn Sie auf dieser Webseite surfen möchten, muss JavaScript aktiviert werden
Erfahren Sie mehr über JavaScript https://developer.mozilla.org/de/docs/Web/JavaScript/About_JavaScript

Ei im Nudelnest mit Blubb-Rahmspinat

Wilmas Saisonkalender: Das März-Rezept

Im März kann man leckeres Gemüse wie Chicorée und Spinat ernten.

Wie auch Popeye liebt Wilma Spinat und hat sich daher ein Rezept damit ausgesucht: Ei im Nudelnest auf selbstgemachtem Rahmspinat.


Was du benötigst: (für 2-3 Personen)
  • 200g Babyspinat
  • 150g Sepia-Linguine
  • 6 Eier
  • 20-30g Parmesan gehobelt
  • 20g Pinienkerne
  • 2 Schalotten
  • 100ml Gemüsebrühe
  • 50ml Weißwein (trocken)
  • 75g Butter
  • 150g Sahne
  • 1 EL gesalzene Butter
  • 10ml Olivenöl
  • Muskatnuss
  • Salz & Pfeffer
 
So geht’s:

Zuerst die Schalotten schälen und in feine Würfel schneiden. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Schalottenwürfel glasig andünsten. Dann mit dem Weißwein ablöschen.
Danach die Gemüsebrühe und die Sahne hinzugeben und mit Salz, Pfeffer und einer Prise Muskatnuss abschmecken. Im Anschluss alles mit einem Deckel ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.


Einen großen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen. Den Babyspinat gründlich waschen, im heißen Wasser blanchieren* und dann gleich in einer Schüssel mit Eiswasser abschrecken. Danach in ein Sieb geben und abtropfen lassen.


*Blanchieren: Kommt aus dem Französischen = etwas heiß machen. Es handelt sich hierbei um eine Zubereitungsart, meist für Gemüse. Für ca. 1 Minute in kochendes Wasser geben und im Anschluss in Eiswasser abschrecken. Empfiehlt sich besonders, wenn du Gemüse einfrieren willst.


Im Anschluss das Wasser aus dem Spinat gut ausdrücken, mit der Sahnesoße und 50g Butter vermischen und mit einem Mixer fein pürieren. Abschließend mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Fertig ist dein selbstgemachter Rahmspinat!

 

Für die Nudeln nochmals einen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen und die Linguine nach Packungsanleitung bissfest kochen. Danach abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken.

 

Den Backofen auf 150°C (Umluft) vorheizen.


Eine Muffinform mit den übrigen 25g weicher Butter einfetten. Die Linguine um die Hand wickeln und somit Nester formen. Die Nester in die einzelnen Förmchen setzen, die Hälfte des Parmesans grob zerbröseln und in der Mitte der Nudelnester verteilen.

 

Die Eier aufschlagen und pro Förmchen ein Ei vorsichtig in die Mitte der Nudelnester legen. Die Form für ca. 10 Minuten in den Ofen stellen.

Dabei solltest du die Nester unbedingt im Auge behalten, damit das Eigelb noch schön weich bleibt!


Während die Eier im Ofen garen, die Pinienkerne in einer Pfanne (ohne Fett/Öl) bei mittlerer Temperatur rösten.


Dann die Ei-Nudelnester aus dem Ofen nehmen und vorsichtig aus der Form lösen.


Den Spinat auf einem Teller anrichten und in die Mitte die Ei-Nudelnester setzen. Mit den Pinienkernen, den restlichen Parmesanhobeln, Salz und Pfeffer garnieren.


Guten Appetit!

 


Tipp: Für den extra Pepp kannst Du auch noch Knoblauch verwenden. Einfach eine Knoblauchzehe in dünne Scheiben schneiden und zu Beginn mit den Schalotten andünsten.


Zur Übersicht

 

 

 

Das könnte dich auch interessieren

Winterzeit = Fonduezeit

Wilmas Tipps für ein perfektes Käsefondue

Welcher Frühstückstyp bist du?

Teste dich selbst und finde heraus, welches Frühstück am beste...

WO FINDEST DU WILMA WUNDER ÜBERALL?

An diesen Standorten empfängt dich Wilma in ihrem Zuhause
  • Stadtauswahl
  • Facebook
  • Instagram
  • Bestellen

WIR VERWENDEN COOKIES

Diese Website verwendet verschiedene Cookies. Zum einen essenzielle Cookies, welche die Funktionalität dieser Seite gewährleisten. Zum anderen diverse Cookies, um unser Onlineangebot für dich zu verbessern. Du kannst alle Cookies akzeptieren oder deine individuelle Auswahl erstellen.

Alle akzeptieren
Speichern
Impressum Datenschutz