Flammkuchen mit Feldsalat

Wilmas Saisonkalender: Das Januar-Rezept

Vielleicht hast du schon von Wilmas Saisonkalender erfahren: Dieser gibt dir ab sofort jeden Monat einen kleinen Überblick, welches Obst und Gemüse gerade geerntet wird. Im Januar haben einige leckere Gemüsesorten Erntezeit wie Rosenkohl, Steckrüben, Grünkohl, Schwarzwurzel oder auch Chicorée.


Für Wilmas Januar-Rezept passend zum Saisonkalender hat sie sich jedoch für Feldsalat entschieden. Dieser ist reich an Vitamin A und C, Calcium und Jod.

Und was macht Wilma aus dem Salat? Einen leckeren Flammkuchen!

Flammkuchen Feldsalat

 

Was du benötigst:

Für den Flammkuchenteig:

ca. 40x24cm aus dem Kühlregal oder mit viel Liebe nach folgenden Zutaten selbstgemacht:

  • 200g Mehl
  • 10g Hefe
  • 125ml Wasser
  • 2 EL Öl
  • 1 Prise Salz

Für den Belag:

  • 2 EL Crème Fraîche
  • 2 EL Saure Sahne
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 70g Gorgonzola (die cremige Variante verläuft schöner)
  • 1 Feige (je weicher, umso besser ist diese später mit der Schale zu essen)
  • 30g Feldsalat
  • 3-4 dünne Scheiben Südtiroler Bauernschinkenspeck

 

So geht’s:

Wenn du den Teig selbst zubereiten möchtest, die Hefe mit etwas lauwarmen Wasser verrühren und 10 Minuten stehen lassen. Danach die Hefe-Mischung mit dem Mehl, dem Rest Wasser, dem Öl und dem Salz zu einem glatten Teig verkneten. 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

 

Den fertigen oder selbstgemachten Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech ausrollen. Oft gibt es Flammkuchenteige aus dem Kühlregal bereits mit Backpapier gerollt.
Dann den Rand rund herum in kleine „Wellen“ umschlagen, sodass ein kleiner Rand entsteht. Sieht handgemacht aus und später hast du einen schönen knusprigen Rand.


Den Ofen vorheizen. (Ober- & Unterhitze ca. 220°C / Umluft ca. 200°C)


In einer Schüssel die Crème Fraîche und die saure Sahne mit einer Gabel verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Anschließend den Flammkuchen damit bestreichen.
Den Gorgonzola in kleine Stücke schneiden, die Feige achteln und beides auf dem Flammkuchen verteilen.


Dann geht der Flammkuchen für ca. 15 Minuten in den Ofen. Gerade bei Speisen, die sehr dünn sind, immer mal wieder zwischendrin einen Blick in den Ofen riskieren und unter Umständen die Hitze regulieren – jeder Ofen heizt etwas anders und dadurch können Speisen schnell verbrennen.


In der Zwischenzeit den Feldsalat gründlich waschen und gegebenenfalls die Wurzeln abschneiden.

 

Sobald der Flammkuchen goldbraun gebacken ist, diesen aus dem Ofen nehmen und z.B. auf ein Brett legen.
Am Ende den Flammkuchen nur noch mit dem Feldsalat und Bauernschinkenspeck garnieren, in Stücke schneiden und genießen!

Flammkuchen Feldsalat


Zur Übersicht

 

 

 

Das könnte dich auch interessieren

Winterzeit = Fonduezeit

Wilmas Tipps für ein perfektes Käsefondue

Welcher Frühstückstyp bist du?

Teste dich selbst und finde heraus, welches Frühstück am beste...

Schneller Mandelkuchen für die Bikinifigur

Wilmas Saisonkalender: Das Juni Rezept
  • Stadtauswahl
  • Facebook
  • Instagram
  • Bestellen

WIR VERWENDEN COOKIES

Diese Website verwendet verschiedene Cookies. Zum einen essenzielle Cookies, welche die Funktionalität dieser Seite gewährleisten. Zum anderen diverse Cookies, um unser Onlineangebot für dich zu verbessern. Du kannst alle Cookies akzeptieren oder deine individuelle Auswahl erstellen.

Alle akzeptieren
Speichern
Impressum Datenschutz