Unsere Webseite verwendet JavaScript. Wenn Sie auf dieser Webseite surfen möchten, muss JavaScript aktiviert werden
Erfahren Sie mehr über JavaScript https://developer.mozilla.org/de/docs/Web/JavaScript/About_JavaScript

Tipps für ein gesundes Frühstück

Starte voller Power in den Tag mit dem richtigen Frühstück!

 

Wenn du am Morgen aufwachst, hat dein Körper die meisten Nährstoffreserven abgebaut und du musst sowohl Flüssigkeit als auch Speisen zu dir nehmen, um wieder neue Energie für den Tag zu bekommen.

Mit welchen Lebensmitteln du dir etwas Gutes tust und worauf du lieber verzichten solltest, verrät dir Wilma hier.

 

1. Vollkorn statt Weizen

Die klassischen Brotwaren in Deutschland werden aus Weizenmehl gebacken. Viel gesünder wird dein Frühstück aber, wenn du stattdessen Vollkornbrot wählst. Gern auch mit Leinsamen oder ähnlich wertvollen Zutaten angereichert. Durch Vollkornprodukte stellst du deinem Körper nämlich direkt wichtige Vitamine, Ballast- und Mineralstoffe zur Verfügung. Außerdem machen sie auch länger satt im Vergleich zu den zuckerhaltigeren Weißmehlprodukten.

 

2. Müsli selbst machen

In den gekauften fertigen Müslis stecken jede Menge ungesunde Zutaten, wie zu viel Zucker. Daher empfiehlt dir Wilma dein Müsli einfach selbst und ganz nach deinen Vorlieben zusammen zu mixen. Zutaten könnten zum Beispiel sein: Haferflocken, frisches oder getrocknetes Obst wie Bananen oder Beeren, Nüsse und wertvolle Samen wie Leinsamen, Quinoa oder Chia. Dazu am besten Naturjoghurt.

 

3. Smoothies

Wenn es schnell gehen oder nur etwas Kleines sein soll, ist ein Smoothie am Morgen ein echter Vitaminkick. Auch da sind deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt. Am besten Obst und Gemüse mixen, da nur Obst zu viel Zucker enthält. Besonders gesund wird ein Smoothie mit Möhren oder Spinat.

Hier findest du Wilmas Lieblingszutaten für Smoothies.

 

4. Eier

Ja, egal ob Rührei, Spiegelei oder das klassische Frühstücksei, Eier tragen in jeder Form zu einem ausgewogenen Frühstück bei. Sie sind kalorienarm und liefern gleichzeitig wichtige Stoffe wie Eiweiß, aber auch Vitamine und Mineralien.

Fruehstueckstyp-Ausgefallen

 

5. Eigene Brotaufstriche

Vor allem in Marmeladen und Schokocremes erwarten dich ungesunde Zusatzstoffe wie Zucker oder Palmöl. Daher ist es ratsam einfach selbst Brotaufstriche herzustellen und dabei wenig Zucker oder tolle Alternativen wie Kokosblütenzucker oder Honig zu verwenden.

 

6. Fettarmes Frühstück

Wenn du mit deinem Frühstück voller Energie in den Tag starten willst, solltest du darauf achten, nicht zu viele Fette zu dir zu nehmen, da diese träge machen. Also am besten zu bekömmlichen Produkten wie Hüttenkäse, Magerquark und Avocado greifen.

 

7. Kein Frühstück ist auch keine Lösung

Du gehörst zu den Menschen, die früh morgens einfach noch nichts essen können? Macht nichts, aber dann nimm dir etwas mit ins Büro, die Uni oder einfach für unterwegs, damit du ein spätes Frühstück einlegen kannst. Gesunde Vollkornbrote, Müsli oder Porridge lassen sich einfach mit an die Arbeit transportieren.

 

Für noch mehr kreative und gesunde Frühstücksideen kannst du auch jederzeit bei deiner Wilma vorbeischauen!

 


Zur Übersicht

 

 

 

Das könnte dich auch interessieren

Winterzeit = Fonduezeit

Wilmas Tipps für ein perfektes Käsefondue

Welcher Frühstückstyp bist du?

Teste dich selbst und finde heraus, welches Frühstück am beste...

WO FINDEST DU WILMA WUNDER ÜBERALL?

An diesen Standorten empfängt dich Wilma in ihrem Zuhause
  • Stadtauswahl
  • Facebook
  • Instagram
  • Bestellen

WIR VERWENDEN COOKIES

Diese Website verwendet verschiedene Cookies. Zum einen essenzielle Cookies, welche die Funktionalität dieser Seite gewährleisten. Zum anderen diverse Cookies, um unser Onlineangebot für dich zu verbessern. Du kannst alle Cookies akzeptieren oder deine individuelle Auswahl erstellen.

Alle akzeptieren
Speichern
Impressum Datenschutz